Home  | Impressum | Sitemap | KIT
Postadresse für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Geschichte

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Geschichte
Geb. 09.20, 3. OG.
Douglasstraße 24
76131 Karlsruhe

Sekretariat

Erika Schwarzenberger, M.A.
Telefon: +49 721 608-43492
E-Mail: erika schwarzenberger∂kit edu
Öffnungszeiten Sekretariat (Douglasstraße 24, 3. Stock): Mo und Di, 09:00 – 16:00 Uhr

Studienberatung Geschichte

Dr. Klaus Eisele

Telefon: +49 721 608-45136

E-Mail: Klaus Eisele∂kit edu

Blockseminar mit Prof. Heike Weber - Umweltgeschichte: Ein Überblick anhand der Lektüre zentraler Werke

Blockseminar mit Prof. Heike Weber - Umweltgeschichte: Ein Überblick anhand der Lektüre zentraler Werke
Datum: Vorbesprechungen: Fr., 30. Juni und Fr., 14. Juli, 14-16 Uhr; Blockseminar: 31. Juli – 4. August, 9.00 – 12.30 Uhr

Das Seminar ist als einwöchiger Intensiv-Lektürekurs angelegt (mit Vorbereitungssitzungen im Juni). Thematisiert und in Ausschnitten gemeinsam gelesen werden zentrale Werke der Umweltgeschichte zum 19. und 20. Jahrhundert.

Umweltgeschichte: Ein Überblick anhand der Lektüre zentraler Werke

Blockseminar: 31. Juli – 4. August, 9.00 – 12.30 Uhr

Vorbesprechungen: Fr., 30. Juni und Fr., 14. Juli, 14-16 Uhr

 

Das Seminar ist als einwöchiger Intensiv-Lektürekurs angelegt (mit Vorbereitungssitzungen im Juni). Thematisiert und in Ausschnitten gemeinsam gelesen werden zentrale Werke der Umweltgeschichte zum 19. und 20. Jahrhundert, so dass die TeilnehmerInnen einen Überblick über Themen, Methoden und Thesen dieser historischen Subdisziplin erhalten. Wurde Umweltgeschichte zunächst als Verschmutzungsgeschichte und als eine Geschichte von Umweltbewegung und -protest geschrieben (so z.B. Radkau oder Uekötter), so haben Autoren wie William Cronon oder Joel Tarr mit Konzepten wie der „second nature“ und dem „gesellschaftlichen Metabolismus“ Impulse gesetzt, die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft, Technik und Umwelt stärker in den Blick zu nehmen. In den letzten Jahren wiederum haben insbesondere französische HistorikerInnen wichtige Studien der Umweltgeschichte vorgelegt (z.B. Massard-Guilbaud).

Aus formalen Gründen kann das Seminar für Euklid nur in der alten PO angerechnet werden (BA und MA). Interessentinnen und Interessenten, die nach der neuen PO bzw. in anderen Studiengängen studieren sind willkommen.

Teilnahmevoraussetzung ist die Bereitschaft zu intensiver Lektüre, und zwar vornehmlich von englisch-, idealerweise aber auch von französischsprachigen Büchern. Eine Anmeldung bis zum 1. Juni ist obligatorisch (per email an mail∂heikeweber eu).

 

Literatur:

Arndt, Melanie: Docupedia-Zeitgeschichte: Umweltgeschichte. Link: https://docupedia.de/zg/Umweltgeschichte_Version_3.0_Melanie_Arndt

Fressoz, Jean-Baptiste u.a.: Introduction à l'histoire environnementale. Paris 2014.

Hughes, J. Donald: What is Environmental History? Cambridge 2006.

Winiwarter, Verena; Knoll, Martin: Umweltgeschichte. Köln 2007.

Uekötter, Frank: Umweltgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert, München: Oldenburg, 2007.