Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Prof. Dr. Rolf-Ulrich Kunze

apl. Prof. Dr. Rolf-Ulrich Kunze

Prof. für Neuere, neueste Geschichte
Sprechstunden: Mi 21.8., Mi 18.9., jeweils 9-10, bitte Anm. per Mail.
Raum: Franz-Schnabel-Haus 30.91, 008
Tel.: +49 721 608/ 45499
rolf-ulrich kunzeKsl4∂kit edu


Forschung

  • Protestantismusgeschichte, evang. kirchliche Zeitgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts
  • Nationalismusgeschichte
  • Geschichte der Niederlande in der Neuzeit
  • Geschichte der NS-Gesellschaft
  • Kulturgeschichte der material culture seit 1930 in Deutschland und den USA
  • Geschichte der Familie im 20. Jahrhundert
  • Global History und Weltgeschichte

 

Abgeschlossene DFG-Projekte

  • Förderung nach dem Heisenbergprogramm, 2000-2002. Projekt: Europäische Monarchie- und Parlamentarismusgeschichte des 19. Jahrhunderts: Johan Rudolf Thorbecke und das constitutional nation building in den Niederlanden, 1798–1872. (mehr)
  • Projektförderung, zus. mit Prof. Dr. Jochen-Christoph Kaiser, FB Evang. Theologie, Universität Marburg, 2004-2011. Projekt: ,Kirchenkampf', Theologiepolitik und Auseinandersetzung mit dem NS-Regime: Die Evang. Landeskirche Badens, 1933-45.(mehr)

 

Aktuelle Veröffentlichungsprojekte

  • Aufsatz: Die Dampflok in der deutschen Erinnerung. Zur Konstruktion einer Sonderform des industriekulturellen Gedächtnisses (mehr)
  • Essay-Band: Nachdenken über Geschichte, u. a.: Wann scheitert eine Demokratie?

 

Langzeitprojekt Familienzeitgeschichte als Resonanzraum der Zivilgesellschaft

  • Bildung eines Netzwerks zur Geschichte der Familie im 20. Jahrhundert u. a. durch Vorträge, Erzählcafés, familienzeitgeschichtliche EUKLID-Lehrveranstaltungen, Workshops zum Umgang mit Familienüberlieferung. Vgl. BNN 31.5.2019: Schätze der Erinnerung. Blick in Fotoalben beim ersten Karlsruher Erzählcafé

CV

  • 1989-94 Studium der Rechtswissenschaft, Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Studium und Promotion)
  • 1990 Preisträger des Greifswalder Literaturwettbewerbs, Sparte Prosa
  • 1994 M.A., Universität Würzburg: Geschichte, Germanistik, Politikwissenschaft
  • 1994-98 Lehrbeauftragter für Zeitgeschichte, Universität Würzburg
  • 1996 Promotion zum Dr. phil., Universität Würzburg, Dissertation zur evang. kirchlichen Zeitgeschichte
  • 1996-2000 Wiss. Mitarbeiter am FB 16: Geschichtswissenschaft, Abt. Zeitgeschichte, der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 1998 Referent im Planungsstab des Bundespräsidenten im Bundespräsidialamt
  • 1999 Habilitation für neuere und neueste Geschichte, Priv.-Doz., Universität Mainz, Habil.-Schrift zur Wissenschaftsgeschichte
  • 2000/2001 Wiss. Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main
  • 2001 Vertretung des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte am Institut für Geschichte der Universität Karlsruhe (TH)
  • 2001/2002 Heisenberg-Stipendiat der DFG
  • 2002-2006 Geschäftsführer der Forschungsstelle Widerstand, Institut für Geschichte, Universität Karlsruhe (TH). 2003 Baden-württembergischer Landesbeamter auf Lebenszeit
  • 2004-2011 DFG-Projekt mit Prof. Dr. Jochen-Christoph Kaiser, FB Ev. Theologie, Philipps-Universität Marburg: Theologiepolitik, Kirchenkampf und Auseinandersetzung mit dem NS-Regime: Die Ev. Landeskirche in Baden, 1933-45
  • 2007-2016 Institut für Philosophie, Universität Karlsruhe (TH), dann KIT: Aufbau und Koordination der historischen Lehre im Studiengang Europäische Kultur- und Ideengeschichte
  • 2010 Lehrpreis der KIT-Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften
  • 2011 apl. Prof. neuere und neueste Geschichte
  • seit 2014 Rezensent für Church History and Religious Culture (CHRC), Leiden
  • WS 2019/20 Vertretung des Direktors des Zentrums für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Prof. Dr. Friso Wielenga https://www.uni-muenster.de/ZNS/

Public History

Lange LeseNacht Amnesty International Karlsruhe 9.12.2018 aus Anlass von 70 Jahren Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, ZKM. Foto Michael M. Roth, MicialMedia
70 Jahre Amnestiy Karlsruhe

Weitere Informationen

Lehre

  • In den Studiengängen Europäische Kultur- und Ideengeschichte EUKLID B.A., M.A., (http://www.euklid.kit.edu/) zuständig für Neuere und Neueste Geschichte (1500 bis heute) mit dem Schwerpunkt Politische Geschichte sowie Theorie der Geschichte. EUKLID-Lehrveranstaltungsankündigungen mit Quellen, Literatur und Ablaufplänen auf ILIAS sowie auf der Homepage des Instituts für Geschichte.
  • Zuständig für Prüfung der Anmeldungen zum B.A.- und M.A.-Examen EUKLID gem. alter SPO.
  • Modulverantwortlicher und Prüfer Politische Geschichte II, A, B, in den Studiengängen EUKLID B.A. und EUKLID M.A.
  • Mitglied der Studienkommission und des Prüfungsausschusses der KIT-Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften.
  • Mitglied im Prüfungsausschuss Ingenieurpädagogik mit der Zuständigkeit für die Fächer Geschichte/Gemeinschaftskunde.
Keine Lehrveranstaltungen am KIT im WS 2019/20 wegen Lehrstuhlvertretung des Direktors am Zentrum für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Titel Typ Semester Ort