Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2018

Forschungskolloquium: Temporalitäten der Technik: Vergangenheit, Gegenwart, Zukünfte | 23.10.2018 - 05.02.2019

 

Veranstalter: Heike Weber (KIT), Markus Popplow (KIT)

 

Die Vorträge finden jeweils Dienstags um 17:30 bis 19:00 Uhr im Franz-Schnabel-Haus (Gebäude 30.91) in Raum 010 statt.

 

mehr
 
International Workshop: Technology’s Temporal Regimes: Past, Present and Futures | 29.11.2018 - 30.11.2018

 

Organizers: Armin Grunwald, Annette Leßmöllmann, Marcus Popplow and Heike Weber (all KIT)

This workshop brings together research/ers from history, sociology, communication sciences, and philosophy to tackle the question of temporal regimes inscribed into or attributed to technology through materiality, discourse, or practices. The term "temporal regimes" of technologies puts the time dimension center stage in our thinking about technology. We argue that past, present, and future technologies cannot be treated as distinct entities. Rather, societies have been, are, and will be confronted with a complex set of technologies which pertain to different and diverse temporal regimes and in which past, present and future are superimposed in hybrid ways. Among others, this includes phenomena such as technology forecasting and communicating technology futures, or the persistence of "old" technology and the environmental challenges of technological legacies.

mehr
 
Workshop: Familiengeschichte oder Geschichte der Familie? Kontexte, Perspektiven und Zugänge einer Familienzeitgeschichte | 12.10.2018 - 13.10.2018

 

Veranstalter: Rolf-Ulrich Kunze (KIT), Markus Popplow (KIT)

 

„Wir sollten den Alten nicht den Mund zuhalten, wenn sie uns etwas erzählen wollen,“ schrieb Walter Kempowski zur Einleitung seines ,Echolot’, „und wir dürfen ihre Tagebücher nicht in den Sperrmüll geben“ – häufig geschieht allerdings genau das: Ungezählte privat überlieferte Quellenbestände werden mangels zuständiger Archive vernichtet, und noch immer nehmen viele Zeithistoriker den Zeitzeugen als Gegner wahr, der mangels wissenschaftlicher Einordnung seiner familiären Überlieferung methodisch disziplinierte Diskussionen stört. Ziel des ersten Karlsruher Workshops zur Geschichte der Familie im 20 Jahrhundert ist es, die Kontexte, Perspektiven und Zugänge einer Familienzeitgeschichte zu prüfen, um zu ergründen, welche Annäherungsmöglichkeiten sich zwischen der von Laien betriebenen Familiengeschichte und der fachwissenschaftlichen Kulturen von u. a. der Publizistik, Zeitgeschichte, Kulturwissenschaft, Familienberatung und Theologie bieten.

 

mehr
 
Workshop: Kreise, Zyklen, Lebensdauer: Epistemologie und Repräsentation zeitlicher Strukturen in Technik- und Umweltkonzepten | 11.10.2018 - 12.10.2018

 

Veranstalter: Heike Weber, Mathias Gutmann, Christian Zumbrägel (alle KIT)

 

Die Rede von Kreisläufen, Zyklen oder auch der Lebensdauer (z.B. einer Technik) ist bei der Darstellung und Erklärung von Vorgängen und Verläufen in den Technik- und  Umweltwissenschaften ubiquitär. Diese Metaphern beinhalten zeitliche Modale sowie epistemische und repräsentationale Funktionen, denen die jeweiligen Technik-, Umwelt- und Wirtschaftskonzepte jedoch selten nachgehen. Der Workshop „Kreise, Zyklen, Lebensdauer“  dient dazu, solche Repräsentations- und Darstellungsformen für Verläufe und Umsetzungen in wissenschaftlichen Technik- und Umweltkonzepten zu identifizieren und deren Potentiale und Grenzen zu erkunden. Die dabei angestrebte empirische wie methodische Vielfalt soll ausdrücklich mit Blick auf eine neu zu entwickelnde technik- und umweltwissenschaftliche Perspektive genutzt werden.

 

mehr
 

Vergangene Veranstaltungen

Zur Übersicht über die vergangenen Veranstaltungen des Instituts für Geschichte gelangen Sie hier.