Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Postadresse für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Geschichte

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Geschichte
Geb. 09.20, 3. OG.
Douglasstraße 24
76133 Karlsruhe

Sekretariat

Douglasstraße 24, 3. OG

E-Mail: sekretariat∂geschichte kit edu
 

Sekretariat Prof. Dr. Popplow

Erika Schwarzenberger, M.A.
Telefon: +49 721 608-43492
E-Mail: erika schwarzenberger∂kit edu
Öffnungszeiten: Mo und Di, 09:00 – 16:00 Uhr

 

Sekretariat Prof. Dr. Weber & ITZ

Klaudija Ivok, M.A.
Telefon: +49 721 608-43496
E-Mail: klaudija ivok∂kit edu
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 7:00 - 13:00 Uhr

Studienberatung Geschichte

Anton F. Guhl M.A.

Telefon: +49 721 608-45428

E-Mail: anton guhl∂kit edu

Willkommen am Institut für Geschichte

Über uns

Das Institut für Geschichte am KIT verfolgt in Forschung und Lehre zwei Schwerpunkte: Die Kulturgeschichte von Technik und Umwelt einerseits sowie die Politische und die Allgemeine Geschichte andererseits.
Als Teilinstitut des Instituts für Technikzukünfte bringen wir zudem Forschungsergebnisse der Technik- und Umweltgeschichte in gesellschaftliche Debatten um Zukunftsfragen ein. Außerdem sind wir Ansprech- und Kooperationspartner für historische Themen am KIT sowie in der Stadt und Region Karlsruhe. Unsere Lehre erfolgt im Studiengang „Europäische Kultur und Ideengeschichte“ und universitätsübergreifend in interdisziplinären Kontexten. (mehr)

 

Über das Institut

Personen
 

Veranstaltungen
 

Forschung

Studium und Lehre

Publikationen

Aktuelles

Ankündigung: Forschungskolloquium - Temporalitäten der Technik: Vergangenheit, Gegenwart, Zukünfte | 11.12.2018

 

Vom Ei zur grünen Wiese. Transnationales Wissensmanagement beim Bau und Rückbau von Kernreaktoren.
Christian Forstner (Goethe-Universität Frankfurt a.M.)

Die Vorträge finden jeweils Dienstags um 17:30 bis 19:00 Uhr im Franz-Schnabel-Haus (Gebäude 30.91) in Raum 010 statt.

Ankündigung: Forschungskolloquium - Temporalitäten der Technik: Vergangenheit, Gegenwart, Zukünfte | 04.12.2018

 

Vom Maiswunder zur Trinkwassersorge: Das Unkrautvernichtungsmittel ‚Atrazin‘ in der westdeutschen und US- amerikanischen Maisindustrie, 1958-1991. Elena Kunadt (Bergische Universität Wuppertal).

Die Vorträge finden jeweils Dienstags um 17:30 bis 19:00 Uhr im Franz-Schnabel-Haus (Gebäude 30.91) in Raum 010 statt.

Ankündigung: Workshop - Familiengeschichte oder Geschichte der Familie? | 12.10.2018 - 13.10.2018

 

Ziel des von apl. Prof. Dr. Rolf-Ulrich Kunze geleiteten Workshops zur Geschichte der Familie im 20 Jahrhundert ist es, die Kontexte, Perspektiven und Zugänge einer Familienzeitgeschichte zu prüfen, um zu ergründen, welche Annäherungsmöglichkeiten sich zwischen der von Laien betriebenen Familiengeschichte und der fachwissenschaftlichen Kulturen von u. a. der Publizistik, Zeitgeschichte, Kulturwissenschaft, Familienberatung und Theologie bieten.

mehr
 

 

  • Weitere aktuelle Mitteilungen des Instituts für Geschichte finden sie hier.